Montag, 17. November 2014

Klappmaulpuppe oder das etwas andere Geburtstagsgeschenk...

Der Freundin meines Bruders habe ich im Sommer geholfen, eine Klappmaulpuppe zu nähen. Ich finde diese Puppen auch einfach total schön und so habe ich mich daran gemacht, für meinen Neffen zu seinem 5. Geburtstag eine zu nähen. 

Bis hier war ich auch noch super optimistisch, dass das was wird...


aber dann kam das Zusammennähen des Kopfes mit dem Hals und die Handeingriffstasche. Da habe ich gedacht, es wird nie was. Der Nahtauftrenner war mein bester Freund (ich glaube, ich habe insgesamt fünf Versuche gebraucht, bis ich den Kopf so angebracht habe wie er sein sollte...) 


Dann war die Näharbeit geschafft. Zwischenzeitlich hat die Puppe auch eine Hose aus einer alten Jeans von meinem Mann bekommen (Upcycling lässt grüßen;-) Nur die Haare fehlen noch.


Diese habe ich dann schön abends vorm Fernseher mit einer Häkelnadel eingeknüpft und geknüpft und geknüpft...



bis endlich der gesamte Kopf mit Haaren bedeckt war. Nur noch Haare schneiden und Tadaa!!!

Hier ist die neue Klappmaulpuppe:

Bereits bespielt 


schön gemütlich auf dem Sofa mit ihren selbstbestrickten Socken







Und auch die Puppe muss abends, wenn es kälter wird, zugedeckt werden ;-)


Mein Neffe hat sich gestern auf jeden Fall riesig darüber gefreut und die Puppe durfte bereits in seinem Bett schlafen ;-)

Das war auf jeden Fall nicht die letzte Puppe, die ich genäht habe. 

Habt Ihr auch schon Spielzeug für Kinder selbst gemacht? Wenn ja, was so oder was ist bei euch in Planung?

Ich wünsche euch einen schöne Woche 

Euer 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen